Revisionssicherheit

Der Begriff Revisionssicherheit wurde 1992 vom Verband für Organisations- und Informationssysteme eingeführt. In § 145 Abs. 4 der Abgabenordnung steht:

“Eine Buchung oder eine Aufzeichnung darf nicht in einer Weise verändert werden, dass der ursprüngliche Inhalt nicht mehr feststellbar ist. Auch solche Veränderungen dürfen nicht vorgenommen werden, deren Beschaffenheit es ungewiss lässt, ob sie ursprünglich oder erst später gemacht worden sind.”

Unterlagen, die nach Handels- oder Steuerrecht oder anderen Vorschriften aufbewahrungspflichtig sind, müssen so aufbewahrt werden, dass deren Unveränderbarkeit seit der Speicherung nachgewiesen werden kann.

 

 

Comments are closed.